ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Förderung von Tagungsteilnahmen (bis 30.06.2013)

Förderung von Tagungsteilnahmen (bis 30.06.2013)

 

Ausschreibung: Förderung von Tagungsteilnahmen

 

Details zur Ausschreibung:

1.) Der Begriff “Tagung” bezieht sich im Kontext dieser Ausschreibung ebenso auf Fachkonferenzen, DoktorandInnen- bzw. Graduierten-Workshops und ähnliche Formate

2.) Eine Förderung kann von Personen beantragt werden, welche an der KFU Graz für das geisteswissenschaftliche Doktoratsstudium inskribiert sind.

3.) Eine Antragstellung ist für Konferenzteilnahmen im Zeitraum bis 30.06.2013 (Rechnungsdatum) möglich.

4.) Eine Förderung kann für die Tagungsgebühr sowie (anteilsmäßig) für Reisekosten und Nächtigungskosten zugesprochen werden.

[Reisekosten: i.e. Zugfahrt; Nächtigungskosten: unter Berücksichtigung angemessener Auswahl des Anbieters – i.e. Jugendherberge, Hostel, Pension, günstiges Hotel.]

5.) Förderungen sind nur bis zu einem Maximalbetrag von 300 € möglich (Maximum, nicht Regelfall).

6.) Die Förderung erfolgt unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Mittel.
Die Höhe der Förderung orientiert sich u.a. an der Anzahl der Anträge und der Höhe des Aufwands (Kosten der Tagungsteilnahme). Als Grundsätze der Vergabe von Förderungen gelten unter anderem: Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Kontrollierbarkeit/Transparenz. [Siehe auch: Gebarungsordnung der ÖH Uni Graz]

7.) Über Anträge wird in der Reihenfolge ihres Einlangens entschieden. Die Antragsfrist beginnt ab sofort und endet am 20.06.2013.

 

Antragstellung

mittels folgender Unterlagen:

(a) kurzer (wissenschaftlicher) Lebenslauf
(b) Kurzbeschreibung des Dissertationsthemas (sollte enthalten: Arbeitstitel und Angabe der Betreuerin/des Betreuers sowie des  Fachgebietes; maximal 3 Seiten)
(c) Inhaltliche Angaben zum Thema der Präsentation (falls bereits vorhanden: Outlinedes Vortrages)
(d) Angaben zur Konferenz (i.e. Ausschreibung; Angabe einer Info-Webpage möglich)
(e) kurzes Antragsschreiben (“Motivation”) inkl. Spezifikation der angefragten Förderungssumme.

Sofern zutreffend: (f) Zusage über Aufnahme des Vortrages/der Präsentation in das Tagungsprogramm (i.e. Bestätigungsmail)
Im Fall von Anträgen für eine Tagungsteilnahme ohne eigene Präsentation: Kurze Erläuterung der Relevanz des Tagungsbesuches für die Forschung zum Dissertationsprojekt.

Falls bereits von einer anderen Stelle eine (Teil-)Förderung zugesagt wurde: Bitte eine kurze Aufstellung der Gesamtkosten inklusive Angabe der bereits zugesprochenen Fördersumme beilegen.

 

Anträge können in digitaler Form (.pdf, .doc) an die folgende Adresse gerichtet werden:doktoratgewi@oehunigraz.at

 

Reihungskriterien:

1.) Jene Anträge, welche sich auf das Vorhaben beziehen, ein Paper/ Plakat/ Projekt auf einer Tagung vorzustellen, werden bevorzugt behandelt.

2.) Ebenso werden Anträge von Personen bevorzugt behandelt, welche nicht in einem Anstellungsverhältnis zur Universität stehen (Dieses Kriterium ergibt sich daraus, dass Tagungskosten für MitarbeiterInnen der KFU Graz teilweise von der Universität übernommen werden beziehungsweise dass Personen mit einem Anstellungsverhältnis zur Univerisät die Möglichkeit offen steht, eine Förderung beim Land Stmk zu beantragen. Da allerdings nur eine geringe Anzahl geisteswissenschaftlicher DoktorandInnen in einem Anstellungsverhältnis zur Universität steht wird mit vorliegender Ausschreibung insbesondere eine finanzielle Unterstützung von Personen ohne universitäres Anstellungsverhältnis oder vergleichbarer fachlicher Projektanstellungen verfolgt).

 

Weitere Hinweise:

– Die Kosten, für welche eine Förderung zugesprochen wird, können nur rückerstattet werden.

– Für eine erfolgreiche Abrechnung der Kosten bitte beachten: Das Rechnungsdatum muss vor dem 30.06.2013 liegen.

[Der Zeitpunkt ergibt sich aus den Vorschriften für finanzielle Transaktionen der ÖH Uni Graz.] In Ausnahmefällen – beispielsweise wenn eine Förderzusage für eine Tagungsteilnahme Ende Juni ausgesprochen wurde – kann die Rechnung bis zu einer Woche nach diesem Datum eingereicht werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.