Curricula

Welcher Studienplan für das eigene Doktoratsstudium gilt ergibt sich aus dem Zeitpunkt der Inskription.

Zur Zeit gibt es folgende Studienpläne:

      • Doktorat der Philosophie / aktuell
        (Studienplan ab WS09, Änderung per WS10 sowie per WS11)

 

    • Doktorat der Philosophie / auslaufend 
      (Studienplanversion WS02)

Seit dem Wintersemester 2011 gibt es ebenso Studienpläne für URBi-Studierende:

      • geisteswissenschaftliches Doktoratsstudium an der URBi-Fakultät

 

    • interdisziplinäres Doktoratsstudium an der URBi-Fakultät

————-

Doktorats-Studienpläne der geisteswissenschaftlichen Fakultät

– Doktorat „alt“ / Doktorat „neu“ –

Zu Beginn des Wintersemesters 2009 trat ein neues Curriculum in Kraft. Dieses wurde erstmals im Mitteilungsblatt der KFU Graz vom 15.07.2009 (71. Sondernummer, 42.a Stück) veröffentlicht. Im Studienjahr 2010 wurde dieses Curriculum geringfügig abgeändert (der Lehrveranstaltungstyp “Privatissimum” wurde explizit als anrechenbar definiert).

Die aktuell gültige, aktualisierte Version wurde im Mitteilungsblatt vom 20.04.2011 (32. Sondernummer, 29.b Stück) bekannt gegeben und wird in Folge als “Version WS11” bezeichnet.

[Link zum Curriculum (pdf): https://online.uni-graz.at/kfu_online/wbMitteilungsblaetter.display?pNr=259749
Link zum Curriculum (html):
https://online.uni-graz.at/kfu_online/wbMitteilungsblaetter.displayHTML?pNr=259749

→ Dieser Studienplan („Doktorat neu“) gilt für all jene, welche ihr Doktoratsstudium per WS 2009 oder danach begonnen haben.

Für Doktorandinnen und Doktoranden, welche ihr Doktoratsstudium vor dem WS 2009 (d.h. vor In-Kraft-Treten des neuen Curriculums) begonnen haben, gilt nach wie vor der „alte“ Studienplan (Version WS02).
All jene, welche in diesem „alten“ Studienplan studieren, haben folgende Möglichkeiten:

  • Fortsetzung des Studiums in diesem Studienplan. [Hinweis: Wurde das Doktoratsstudium bis Ende September 2017 nicht abgeschlossen, erfolgt die Umstellung auf eine aktuelle Version des Studienplanes.]
  • Freiwilliger Wechsel des Studienplanes auf die aktuelle Version (“Uminskription” in der Studien- und Prüfungsabteilung). In diesem Fall kann für Lehrveranstaltungen, welche im alten Curriculum absolviert wurden, ein Antrag auf Anerkennung (durch die/den Vorsitzende/-n der Curricula-Kommission) gestellt werden. Laut §12(2) des Curriculums sind alle Lehrveranstaltungen anzuerkennen, sofern sie den im neuen Curriculum vorgeschriebenen LV (siehe §7 des Curriculums) gleichwertig sind.

Quellen: Curriculum §12 (Übergangsbestimmungen); UG §124 Abs. 15.

[Link zum Curriculum WS02 (pdf): https://online.uni-graz.at/kfu_online/wbMitteilungsblaetter.display?pNr=388080

Information zum (administrativen) Ablauf des Doktoratsstudiums sowie die entsprechenden Formulare finden sich auf folgender Unterseite des Dekanates der geisteswissenschaftlichen Fakultät:
http://gewi.uni-graz.at/de/studieren/doktoratsstudium

—————–

Information betreffend Änderungen des GeWi-Studienplanes

Wie bereits erwähnt gilt der aktuelle (GeWi-)Studienplan “Doktorat der Philosophe” für Inskriptionen ab Wintersemester 2009 (WS09).
Dieser Studienplan wird mitunter als “Doktorat neu” bezeichnet, da er sich in einigen Punkten von der Vorgängerversion (=dem weiterhin gültigen, jedoch auslaufenden und nicht mehr inskribierbaren Studienplan) aus dem Wintersemester 2002 unterscheidet.

Die Neuerungen, welche zur Bezeichnung “Doktorat neu” führten, betreffen unter anderem den Umstand, dass die Studienplanänderung unter Berücksichtigung des so genannten “Bologna-Prozesses” vorgenommen wurde. Zwar wurde in Zusammenhang mit dem Stichwort “Bologna” vorrangig die Umstellung auf die Bachelor/Master-Struktur diskutiert, allerdings wurden im Rahmen dieses Vorhabens der Vereinheitlichung des Studienaufbaus ebenso gewisse Regelungen für Doktoratsstudien definiert. (Beispielsweise eine Vereinheitlichung der Studiendauer, welche in Doktorats-Studienplänen angegeben wird. Als Studiendauer werden daher im “neuen” Studienplan 3 Jahre / 6 Semester vorgesehen.)

————————–

Geisteswissenschaftliches Doktoratsstudium an der URBi-Fakultät

Seit Wintersemester 2011 gibt es einen eigenen Studienplan für das geisteswissenschaftliche Doktoratsstudium an der URBi-Fakultät. Dieser Studienplan ist insbesondere für Doktoratsstudierende der Fachbereiche Pädagogik und Sportwissenschaften relevant.

  • All jene, welche bereits vor dem WS 2011 ein geisteswissenschaftliches Doktoratsstudium inskribiert hatten, können nach dem “alten” Studienplan weiterstudieren (im jeweiligen Studienplan der GeWi-Fakultät).
  • All jene, welche ab WS 2011 oder danach das geisteswissenschaftliche Doktoratsstudium an der URBi inskribieren, studieren nach dem “neuen” Studienplan (wobei entweder das geisteswissenschaftliche Doktoratsstudium oder aber auch ein interdisziplinäres Doktoratsstudium an der URBi-Fakultät gewählt werden können).

Administrative Regelung:
Bereits seit dem Wintersemester 2010 werden die geisteswissenschaftlichen Doktoratsstudien, welche an der URBi-Fakultät angesiedelt sind, über das URBi-Prüfungsreferat abgewickelt.

Gültigkeit der Studienplanversionen
Für Studierende, welche ab WS 2011 ein geisteswissenschaftliches Doktoratsstudium an der URBi-Fakultät inskribieren, gilt das Curriculum, welches im Mitteilungsblatt vom 30.06.2011, 128. Sondernummer, 39z8 Stück, bekannt gegeben wurde.

Link zu diesem Curriculum im Wortlaut (pdf): https://online.uni-graz.at/kfu_online/wbMitteilungsblaetter.display?pNr=276989

Information zum Doktoratsstudium an der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät (URBi) findet sich auf einer eigenen Subdomain der Fakultät unter: http://urbi.uni-graz.at/de/forschen/plattform-doktorat